Publikationen
Policy Brief

PB 7/2021: Welche Informationen sind für die Nachhaltigkeitsberichterstattung relevant? Das Konzept der Wesentlichkeit und die EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD)

  • Das steigende Interesse von Regierungen, Finanzaufsichtsbehörden und Finanzinvestor:innen erhöht den Druck auf Unternehmen, Nachhaltigkeitsinformationen zu veröffentlichen.
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung ist nicht nur im Hinblick auf finanzielle Auswirkungen relevant; ökologische und soziale Aspekte sind ebenfalls zu berücksichtigen.
  • Wir erläutern, wie unterschiedliche Definitionen zur Wesentlichkeit von Nachhaltigkeitsinformationen sowohl die Outside-in-Perspektive (der Einfluss externer Faktoren auf ein Unternehmen) als auch die Inside-out-Perspektive (der Einfluss eines Unternehmens auf Gesellschaft und Umwelt) berücksichtigen.
  • Die Forschung zeigt, dass regulatorische Hilfestellungen bzw. Vorgaben zur Definition von Wesentlichkeit wichtig sind und Unternehmensbewertungen am Kapitalmarkt beeinflussen.
  • Für die EU Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) empfehlen wir das Konzept der doppelten Wesentlichkeit, um sowohl die Outside-In- als auch die Inside-Out-Perspektive zu erfassen und gleichzeitig die Operationalisierung zu erleichtern.
  • Der jüngste CSRD-Vorschlag verdeutlicht zwar das Prinzip der doppelten Wesentlichkeit, gibt aber keine konkreten Hinweise oder Hilfestellungen zur Frage, welche spezifischen Nachhaltigkeitsthemen für welche Unternehmen oder Branchen wesentlich sind.
  • Wir empfehlen der Europäischen Kommission, regulatorische Leitlinien zur Wesentlichkeit von Nachhaltigkeitsthemen in verschiedenen Branchen bereitzustellen.

 

Publikation direkt als PDF herunterladen ›

Autoren