Das Foto zeigt Theresa Spandel.
Profil

Theresa Spandel

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe Sustainable Finance (Universität Hamburg) promoviert Theresa Spandel im Bereich Sustainability Accounting. Sie befasst sich aktuell insbesondere mit dem Thema Wesentlichkeit im Kontext der nicht-finanziellen Berichterstattung: Welche ESG Informationen sind für welche Stakeholder relevant, welche Auswirkungen ergeben sich durch Ihre Offenlegung am Kapitalmarkt und inwieweit sind unterschiedliche Wesentlichkeits-Perspektiven in Regulierungen vertreten?

Forschungsthemen

  • ESG-Berichterstattung
  • Nachhaltigkeitsinformationen
  • Transparenzrichtlinien
  • Berichtspflicht
  • Wesentlichkeit
  • Sustainable Development Goals (SDGs)
  • Non-Financial Reporting Directive (NFRD)
  • Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)
  • Finanzmarktregulierung

Ausgewählte Publikationen

  • Policy Brief

    PB 8/2021: Why it would be important to expand the scope of the Corporate Sustainability Reporting Directive and make it work for SMEs

    Since the introduction of the NFRD in 2014, demand for sustainability information has significantly increased, but actual sustainability reporting has not kept up. Thus, the…

    Zur Publikation
  • Policy Brief

    PB 7/2021: Welche Informationen sind für die Nachhaltigkeitsberichterstattung relevant? Das Konzept der Wesentlichkeit und die EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD)

    Das steigende Interesse von Regierungen, Finanzaufsichtsbehörden und Finanzinvestor:innen erhöht den Druck auf Unternehmen, Nachhaltigkeitsinformationen zu veröffentlichen. Nachhaltigkeitsberichterstattung ist nicht nur im Hinblick auf finanzielle Auswirkungen…

    Zur Publikation