Online-Event 09.12.2020

Der Finanzsektor als Beschleuniger der Nachhaltigkeitswende – Illusion oder Realität?

Wann? 9. Dezember 2020, 9:00 – 12:00

Wo? Online-Event via Cisco Webex

Wer? u.a. mit Nathan Fabian (EU Platform on Sustainable Finance, Matthias Kopp (WWF), Silke Stremlau (Hannoversche Kassen) und Eva Soebbeke (Deutsche Bundesbank)

Der Markt für nachhaltige Finanzprodukte wächst rasant. Damit einher gehen Forderungen nach mehr Transparenz, etwa durch umfassende nichtfinanzielle Berichtspflichten für Unternehmen der Real- und  Finanzwirtschaft. Wie und ob diese Finanzprodukte tatsächlich zum angestrebten Wandel beitragen, ist bisher wenig erforscht. Sowohl der öffentliche als auch der private Sektor sind in Zeiten von Klimawandel und Corona gefragt, zukunftsfähig zu investieren. Die Finanzwirtschaft kann diese Investitionen fördern, aber ist der derzeitige Pfad der richtige? Welche Rahmenbedingungen begünstigen die notwendigen Transformationsprozesse in Realwirtschaft und öffentlicher Infrastruktur?

Downloads:

Inhalte

Begrüßung und Kurzvorstellung der Wissenschaftsplattform Sustainable Finance

Alexander Bassen (Universität Hamburg) und Franziska Schütze (DIW Berlin)

Grußwort der Stiftung Mercator

Philipp Wesemann, Projektmanager im Bereich Klimawandel

Grußwort des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Dietmar Horn, Leiter der Abteilung G: Grundsätzliche und übergreifende Angelegenheiten der Umweltpolitik, Nachhaltigkeit, gesellschaftspolitische Grundsatzfragen

Opening Keynote

Nathan Fabian, Chief Responsible Investment Officer bei Principles for Responsible Investment (PRI) und Vorsitzender der European Platform on Sustainable Finance

Panel #1

 Generieren nachhaltige Finanzanlagen überhaupt einen Impact?

Die Plattformpartner Prof. Dr. Timo Busch (Universität Hamburg), Prof. Dr. Marco Wilkens (Universtät Augsburg) und Prof. Dr. Christian Klein (Universität Kassel) diskutieren mit Berenike Wiener (Evangelische Bank) und Mathias Kopp (WWF).

Panel #2

 Werden Nachhaltigkeitsrisiken von Marktakteuren ausreichend berücksichtigt?

Die PlattformpartnerInnen Franziska Schütze (DIW Berlin,) Prof. Karsten Neuhoff, Ph.D. (DIW Berlin) & Prof. Dr. Ulf Moslener (Frankfurt School of Finance and Management) diskutieren mit Dr. Eva Soebbeke (Deutsche Bundesbank) und Christoph Reißfelder (Heidelberg Cement).

Panel #3

 „Brauchen wir verpflichtende Klimaberichterstattung um Klimaneutralität zu erreichen?

Die PlattformpartnerInnen Prof. Dr. Frank Schiemann (Universität Hamburg), Prof. Dr. Kerstin Lopatta (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Alexander Bassen (Universität Hamburg) diskutieren mit Ingo Speich (Deka Investment) und Silke Stremlau (Hannoversche Kassen).